Mike O'Brien

Aus GuildWiki

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
-
'''Mike O'Brien''' ist der Präsident von ArenaNet und war einer der drei Gründer des Konzerns, zusammen mit [[Jeff Strain]] und [[Patrick Wyatt]]. Er leitete die Desing- und Kontentteams für [[Guild Wars]] und ist Executive Producer von [[Guild Wars 2]].  
+
'''Mike O'Brien''' ist der Präsident von ArenaNet und war einer der drei Gründer des Konzerns, zusammen mit [[Jeff Strain]] und [[Patrick Wyatt]]. Er leitete die Design- und Kontentteams für [[Guild Wars]] und ist Executive Producer von [[Guild Wars 2]].  
Vor der Gründung ArenaNets arbeitete Mike O'Brien für mehr als 4 Jahre beim Blizzard Entertainment. Er war der ursprüngliche Begründer und Programmierer des Battle.net, schrieb die Netzwerkcodes für Diablo und Starcraft und startete das Warcraft III-Project (bei dem er persönlich das 3D-Rendering übernahm) als Teamführer und Lead Programmer.
Vor der Gründung ArenaNets arbeitete Mike O'Brien für mehr als 4 Jahre beim Blizzard Entertainment. Er war der ursprüngliche Begründer und Programmierer des Battle.net, schrieb die Netzwerkcodes für Diablo und Starcraft und startete das Warcraft III-Project (bei dem er persönlich das 3D-Rendering übernahm) als Teamführer und Lead Programmer.
Mike wurde in der PC Gamer's Titelstory "Game Gods"(September 1999) als einer der 25 einflussreichsten Menschen in der Spieleindustrie erwähnt.
Mike wurde in der PC Gamer's Titelstory "Game Gods"(September 1999) als einer der 25 einflussreichsten Menschen in der Spieleindustrie erwähnt.

Aktuelle Version vom 30. November 2020, 20:59 Uhr

Mike O'Brien ist der Präsident von ArenaNet und war einer der drei Gründer des Konzerns, zusammen mit Jeff Strain und Patrick Wyatt. Er leitete die Design- und Kontentteams für Guild Wars und ist Executive Producer von Guild Wars 2.

Vor der Gründung ArenaNets arbeitete Mike O'Brien für mehr als 4 Jahre beim Blizzard Entertainment. Er war der ursprüngliche Begründer und Programmierer des Battle.net, schrieb die Netzwerkcodes für Diablo und Starcraft und startete das Warcraft III-Project (bei dem er persönlich das 3D-Rendering übernahm) als Teamführer und Lead Programmer.

Mike wurde in der PC Gamer's Titelstory "Game Gods"(September 1999) als einer der 25 einflussreichsten Menschen in der Spieleindustrie erwähnt.

Persönliche Werkzeuge